0911 / 62 79 19 77 Kontakt@Pamela-Wendler.de
  1. Startseite
  2.  | 
  3. Blog
  4.  | Zeit I: Erfolg und Zufriedenheit
100% geförderte Beratung für Unternehmen

Zeit I: Erfolg und Zufriedenheit

Maximale Produktivität, dabei entspannt und zufrieden sein. Das ist doch, was sich fast jeder von uns wünscht, oder? Obwohl unsere Zeit so schnelllebig ist und wir Always Online sind, die Digitalisierung uns unglaubliche viele Möglichkeiten und Ablenkungen bietet, kann uns das recht einfach gelingen.

 

Geschwindigkeit als Wirtschaftsgut

In den 90er Jahren mussten wir Fahrt aufnehmen, schneller werden, denn Geschwindigkeit war gleichgesetzt mit Erfolg.
In dieser Zeit wurde das heute bekannte Zeitmanagement quasi erfunden und hatte die Aufgabe, uns zu befähigen in noch kürzerer Zeit noch mehr zu schaffen. Es ging also um Selbstoptimierung. Oder anders ausgedrückt: Aus der Zitrone – uns – möglichst viel Saft herauszuholen.

 

Unsere aktuelle Zeit und die Aufmerksamkeit

Dann haben sich die Zeiten geändert.
War bisher Geschwindigkeit das höchste Gut, sind es heute Aufmerksamkeit und Fokus, die für Erfolg sorgen.

Denn in unserer heute komplexen schnellen Welt, mit Always Online‘, der Digitalisierung, die vieles jederzeit „on demand“ zur Verfügung stellt, lassen wir uns nur allzu leicht ablenken und mit vielen, teils unnützen, Informationen den Kopf füllen. Konzentriertes und fokussiertes Arbeiten, mit voller Aufmerksamkeit bei einem Thema, ist nur noch selten und mit einigem Aufwand möglich.
Mit dieser stetigen Informationsflut überfordern wir unseren Kopf, der mit der Verarbeitung nicht mehr nachkommt, und werden dadurch unproduktiv, was uns unzufrieden macht.

Ein Beispiel, das wir alle kennen, und an dem deutlich wird, wie sich unser Leben in den letzten Jahren beschleunigt hat: Früher haben wir auf einen Brief zwei bis drei Tage gewartet. Heute kommunizieren wir in Echtzeit per Mail. Wir werden sogar ungehalten, wenn wir nach drei Stunden noch keine Antwort auf unserer Anfrage bekommen haben.

 

In unserem Gehirn entsteht Stress

Für die Verarbeitung von Informationen  in unserem Gehirn ist der präfrontale Kortex verantwortlich. Er sitzt direkt hinter unserer Stirn und hat eine begrenzte Aufnahmekapazität.
Der Informationsflut, der wir uns heute durch unsere Taktung gegenübersehen, ist er nicht gewachsen. Wir setzen unser Gehirn damit unter Dauerstress.

Zusätzlich zur Verarbeitung von Informationen hat der vordere Gehirnlappen noch weiter Aufgaben. Er ist auch für unser Planen, Steuern sowie das Treffen von Entscheidungen verantwortlich.

Die Folge der Überforderung ist, dass wir nicht mehr unterscheiden können was wichtig ist und was nicht. Unsere Konzentration und Leistungsfähigkeit leiden. Wir werden schneller müde und langsam. Wir machen Fehler.

Und was machen wir, um das auszugleichen? Wir arbeiten mehr.
Je mehr wir arbeiten, umso mehr Informationen prasseln auf unseren Präfrontalkortex ein – ein Teufelskreis entsteht.

 

Pausen und der natürliche Rhythmus

Heißt das, wir müssen unser gesamtes Arbeiten auf den Kopf stellen und uns der digitalen Entwicklung entziehen? NEIN!

Vielmehr geht es darum, wieder zu einem natürlichen Rhythmus von Anspannung und Entspannung zu kommen, den wir von Natur aus in die Wiege gelegt bekommen haben.

Ganz konkret heißt das: Bauen Sie kurze bewusste Pausen in Ihren Alltag ein!
Hier spreche ich von 5 Minuten in der Stunde, die uns um ein Vielfaches produktiver und auch kreativer machen, da unser präfrontaler Kortex in dieser Zeit seinen ‚Arbeitsspeicher‘ leeren kann, in dem er die Informationen im Gehirn verarbeitet und abspeichert.

Ich empfehle daher:

  • Den schuldgefühlfreien Plausch an der Kaffeemaschine
  • Eine Kurzmeditation
  • Den Blick aus dem Fenster
  • Einige Minuten in einem spannenden Krimi lesen

Danach werden Sie wesentlich produktiver sein und sich entspannter fühlen.

Das gilt übrigens nicht nur in der Arbeit, ein Tipp für Ihre Freizeit ist:
Gönnen Sie sich ‚Digital-Detox-Zeiten‘, in denen Sie Ihre Uhr und Ihr Handy ablegen bzw. ausschalten. Sie werden ein völlig neues Lebensgefühl erfahren. Diese Unterbrechung der Informations-Dauerbefeuerung und damit einhergehende Entspannung Ihres Gehirns, wird Ihre persönliche Zufriedenheit enorm steigern und als Bonus Ihre Produktivität erhöhen.

 

Mit diesen bewusst geplanten Pausen, geht es darum, eine Balance zwischen Schnelligkeit und Langsamkeit zu finden und so unser natürliches Bedürfnis nach Entspannung wieder wahrzunehmen. Dieses Bewusstsein schafft Zufriedenheit und gleichzeitig Leistungsfähigkeit. Was wollen wir mehr?

Also: Wann ist Ihre nächste Pause?