Förderung

Förderung von Qualität in der Unternehmensführung

Die Förderung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen mit einer Belegschaft von unter 250 Vollzeitbeschäftigten.

Unterteilt sind diese in drei Gruppen:

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)


Wie hoch ist die neue Förderung?

Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an den Beratungskosten (Bemessungsgrundlage), dem Alter sowie dem Standort des Unternehmens.

UNTERNEHMENSART BEMESSUNGSGRUNDLAGE FÖRDERSATZ MAXIMALER ZUSCHUSS
Junge Unternehmen nicht länger als zwei Jahre am Markt 4.000 Euro 80%
60%
50%
3.200 Euro
2.400 Euro
2.000 Euro
Bestandsunternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung 3.000 Euro 80%
60%
50%
2.400 Euro
1.800 Euro
1.500 Euro
Unternehmen in Schwierigkeiten 3.000 Euro 90% 2.700 Euro

Fördersätze:
80 % neue Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig), 60 % Region Lüneburg, alle anderen Regionen 50 %,
90 % Unternehmen in Schwierigkeiten – unabhängig von Alter und Standort

Was wird gefördert?

Es werden zwei Beratungsarten gefördert:
Allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung
Spezielle Beratungen

Wer fördert die Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen?

Der Europäische Sozial Fond (ESF) der Europäischen Union.
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Bundesoberbehörde ist für die Umsetzung innerhalb Deutschlands verantwortlich.

Haben Sie Fragen zur Förderung oder möchten überprüfen ob Sie förderfähig sind, melden Sie sich gerne unverbindlich!

Ihr direkter Kontakt zu mir

12 + 5 =